Für eine grüne Welt

Castor Schottern ist illegal. Wir sind das Volk und bewegen legal!

Wie funktioniert Energiesparen ohne Probleme?

auf 15. November 2012

Die Preise für Strom, Wasser und Kraftstoffe steigen. Der Umwelt zuliebe sollte jeder Einzelne seinen Energieverbrauch überprüfen. Das schont zudem den eigenen Geldbeutel. Strom wird nicht nur aus der Steckdose verbraucht. Auch bei der Erzeugung von Lebensmitteln beim Verreisen oder bei einer Fahrt mit dem Auto wird Energie verbraucht. Mann muss nicht gleich eine neue Heizungsanlage anschaffen oder die Haus komplett dämmen, obwohl das derzeit mit Fördermitteln bezuschusst wird. Schon mit geringen Mitteln kann der tägliche Energieverbrauch verringert werden.

Tipps zum Sparen
Zu Hause kann mit einigen Maßnahmen eine ganze Menge Energie eingespart werden. Mit StromCheckExpress aus den Internet kann man beispielsweie die Energiefresser im Haushalt kennen leren. Tauschen Sie nach dem Test nach Möglichkeit alte Haushaltsgeräte gegen neue Geräte mit einer niedrigen Energiebilanz aus.

    • Heizen
      – Fenster abdichten
      – Wände hinter den Heizkörpern mit Folie dämmen
      – Thermostate an den Heizkörpern einbauen
      – Richtig Lüften statt die Fenster über längere Zeit zu kippen
      – Raumtemperatur senken
      – Jalousien und Vorhänge nachts schließen
    • Strom
      – Energiesparlampen einbauen
      – Laptop statt PC verwenden
      – Kühlschranktemperatur richtig einstellen
      – Eisschicht in Kühlgeräten öfter abtauen
      – Waschmaschine voll beladen
      – Wäschetrockner meiden
      – elektrische Geräte nicht auf Standby-Betrieb laufen lassen
      – mit dem Schnellkochtopf kochen
    • Mobilität
      – Fahrgemeinschaften bilden
      – bei Kurzstrecken ein E-Bike, zum Beispiel das Raleigh Elektro Bike benutzen
      – Energiesparreifen am Auto aufziehen
      – vorausschauend fahren
      – Reifendruck checken
      – Alternativen wie Bus oder Bahn prüfen
    • Einkaufen
      – Bücher in der Bibliothek ausleihen, statt neu zu kaufen
      – umweltfreundliche Verpackungen nutzen
      – Obst und Gemüse aus der Region kaufen
      – Fleischverzehr reduzieren
      – Kinderkleidung aus zweiter Hand kaufen

Der Umwelt zuliebe
Strom muss vor dem Verbrauch erzeugt werden. Er kann durch fossile Brennstoffe und Kernenergie erzeugt werden. Beide Herstellungsarten belasten die Umwelt bedenklich. Da durch Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien erst rund 20 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland abgedeckt werden, schont die Senkung des allgemeinen Stromverbrauchs die Umwelt. Schon geringe Veränderungen im Alltag haben einen großen Nutzen. Wenn die Raumtemperatur um 1 Grad Celsius gesenkt wird, können bis zu 360 Kilogramm schädliches CO² vermieden werden.

Fazit: Energie- und Stromsparen ist einfacher als gedacht, wenn alte Verhaltensmuster abgelegt und gegen neue Regeln ausgetauscht werden. Neue Regeln machen zu dem noch Spaß. Lassen Sie also das Auto lieber mal stehen und genießen Sie eine Fahrt mit dem E-Bike. Frische Luft dazu gibt’s gratis.


2 Antworten für “Wie funktioniert Energiesparen ohne Probleme?”

  1. karl kusch sagt:

    Hallo KollegInnen,
    das Anliegen und die Tipps sind super.
    Der Hinweis auf das Schottern überflüssig bis ärgerlich. Solange die Endlagerung nicht geklärt ist, ist ziviler Ungehormsam so notwendig, wie die Vermeidung unnötigen Stromverbauchs.
    Grüße aus Berlin

  2. admin sagt:

    Danke für den Kommentar. Also oben steht: Castor Schottern ist illegal. Wir sind das Volk und bewegen legal!
    Daher kann ich den Teil nicht ganz verstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.