Für eine grüne Welt

Castor Schottern ist illegal. Wir sind das Volk und bewegen legal!

Ökonomie und Ökologie durch Umweltfonds miteinander vereinbar

auf 23. März 2012

Anleger sind immer an einer guten Rendite interessiert, da eine Geldanlage auch immer ein Stück Altersvorsorge bedeutet. Wer zudem aber auch Interesse daran hat, der kommenden Generation eine lebenswerte Welt zu hinterlassen, kann zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und in regenerative Energien investieren.

Grüne Geldanlagen: gewinnorientiertes Wirtschaften und ökologisches Handeln
Ökofonds, Ethikfonds und Umweltfonds sind noch eine vergleichsweise junge Form der Geldanlage. In Deutschland werden inzwischen circa 40 Ökofonds angeboten. Dabei wird das Kapital der Anleger zum Teil oder ausschließlich in Unternehmen investiert, die nach ökologischen, sozialen und nachhaltigen Gesichtspunkten agieren. Dies zeigt, dass sich gewinnorientiertes Wirtschaften und ökologisches Handeln nicht ausschließen müssen.

Es gibt unterschiedliche Arten auf ökologischen und ressourcenschonenden Wegen zu handeln. Zu den bekannten Wirtschaftszweigen zählt vor allem die Branche der erneuerbaren Energien, wie Solarenergie, Wasserkraft und Windenergie. Hinzu sind in jüngerer Vergangenheit die Geothermie sowie die Bioenergie gekommen. Doch inzwischen zählt nicht mehr nur die Energiebranche zu den ökologisch und nachhaltigen Unternehmen. In allen Zweigen der Wirtschaft lässt sich eine nachhaltige Unternehmenspolitik umsetzen. So zählt im Bereich der Logistik beispielsweise Antriebssysteme wie Hybrid oder Elektronik dazu. Bei der Materialherstellung ist es die Verarbeitung von recycelbaren Biomaterialien. Insbesondere müssen hier auch die Unternehmen der Wasseraufbereitung  genannt werden, die neue Filtertechniken entwickeln, um der künftig drohenden Wasserknappheit etwas entgegen zu setzen.

Ökofonds: Chancen für große Unternehmen und Startups
Ökofonds investieren sowohl in große Unternehmen als auch in Startups. Das dadurch gewonnen Kapital, hat besonders in Deutschland, in der Vergangenheit vielen innovativen und vielversprechenden Firmen die notwendige Liquidität zum Wirtschaften verschafft.

Da es für Privatanleger oft kaum möglich ist, das breite Angebot an nachhaltig agierenden Unternehmen zu überschauen, die zudem auch noch eine gute Rendite versprechen, bieten Investmentfonds die Möglichkeit einer breiten Risikostreuung in Kombination mit der Wahrung des eigenen Umweltbewusstseins.

Mehr über Ökofonds, Ethikfonds oder Umweltfonds auf investmentanlagen24.de.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.